• Facebook Basic Black
  • Twitter Basic Black
  • YouTube Black Round
  • SoundCloud Basic Black

Lynen von A-Z...

Für den schnellen Kontakt...

Gedanken, Presse & Updates

IM ZWEIFEL - COOL BLEIBEN...

06.02.2015

Sprachaufnahme in einem noblen Düsseldorfer Tonstudio. Im Regieraum sitzen die Geschäftsführer des Werbekunden und drei überaus wichtige Menschen der Werbeagentur. Ich stehe vor dem Mikrofon, gemeinsam mit einer Sprecherkollegin. Wir sollen die Kampagne stimmlich zum Klingen bringen. So weit, so gut.

 

Nach der dreißigsten Aufnahme des Spots werde ich langsam nervös. Mal passt dem Kunden dieses nicht, dann den Werbeagentur-Fritzen jenes nicht. Wir Sprecher scheinen uns von Minute zu Minute mehr als absolute Fehlbesetzung herauszustellen. Selbstzweifel und eine ungewohnte Nervosität kriechen in uns hoch. Unsere Souveränität schwindet dahin – und die Folgeversionen des Spots werden dadurch nicht unbedingt besser.

 

Nach der gefühlt vierzigsten Version sind meine Zweifel größer denn je. Kann ich das überhaupt? Soll ich weitermachen oder besser gleich hinschmeißen? Ich bin kurz davor, mich mit einem Honorarverzicht aus der unangenehmen Situation zu befreien, als der Tontechniker uns über die Gegensprechanlage zuflüstert: »Hey, lasst sie diskutieren. Ihr seid gut. Coooool bleiben!« Seine Stimme ist dabei so eindringlich, dass ich sie seitdem nie wieder vergessen habe.

Wie die Geschichte weitergeht? Du wirst es kaum glauben! Nach einer elend langen Diskussion zwischen der Werbeagentur und dem Kunden wurde die dritte (!) Aufnahme ausgewählt. Sie haben uns über drei Stunden mit über 50 Einzelversionen gequält – um dann doch die dritte Sprachaufnahme zu nehmen! Es lag – wie sich später herausstellte – nicht an unserer Leistung, sondern an einer Meinungsverschiedenheit zwischen der Agentur und dem Auftraggeber.

Im Zweifel – cool bleiben. Das ist seither mein Lebensmotto geworden. Denn oft kann ich die Rahmenbedingungen gar nicht ausreichend einschätzen und eine übereilte Reaktion könnte genau das Falsche bewirken.

 

In der Luftfahrt weiß man das schon länger. Einer meiner besten Kumpels ist Pilot bei einer großen deutschen Airline. Cool bleiben ist das A und O für Flieger, sagt Cyrus. Und so sitzen die Piloten in der Ausbildung stundenlang in ihrem Simulator und üben, seelenruhig die richtige Entscheidung treffen. Statt wild und panisch auf einen Impuls zu reagieren und das Höhenruder hochzureißen, trainieren sie, zunächst einmal NICHTS zu machen und die Situation zu analysieren. Nur so sind sie nach einer Reihe von simulierten Zwischenfällen in der Lage, reale Krisen aus dem Stegreif gelassen zu bewältigen.

 

Auszug aus meinem aktuellen Buch 'how to get GELASSENHEIT'.

 

 

Please reload

Weitere

14.04.2018

Please reload