• Facebook Basic Black
  • Twitter Basic Black
  • YouTube Black Round
  • SoundCloud Basic Black

Lynen von A-Z...

Für den schnellen Kontakt...

Gedanken, Presse & Updates

GESTRESST ODER GELASSEN?

 

Früher war alles ein wenig anders. Als ich vor über 20 Jahren als freiberuflicher Mitarbeiter in den Medien startete, war das vorherrschende Modell: „Ich, Arbeitgeber, biete dir Sicherheit – du, Arbeitnehmer, gibst mir dafür Loyalität.“ Diese Erfahrung ist wohl eher ein Auslaufmodell. In den vergangenen Jahren haben sich die meisten Unternehmen weitreichend verändert. Es kam zu einer immensen Verdichtung von Aufgaben und Anforderungen. Gegenseitige Loyalität ist in den meisten Fällen zu einem Fremdwort geworden. In der globalisierten Wirtschaftswelt geht man zwar miteinander „ins Bett“ – muss deswegen aber nicht gleich heiraten. Arbeitsverhältnisse sind immer häufiger von Flexibilität und Nichtverpflichtung geprägt.

 

Vielen Menschen denken derzeit über eine berufliche Veränderung nach. Wenn du den Wunsch hast, die Firma zu wechseln oder etwas ganz Neues anzufangen, wenn du die Turbulenzen und die Prozessorientierung in deiner Firma kaum noch ertragen kannst, deinen Job am liebsten sofort kündigen möchtest: Triff diese Entscheidung nicht Hals über Kopf. In Stress-Situationen neigen wir zur Übertreibung. Wir malen schwarz („Kann ja nix geben ...!“), wir verallgemeinern („Alles Mist. Ich hab immer die Arschkarte.“). Du kannst die Firma, deine Umgebung, die Menschen in deinem Umfeld nicht mehr sehen? Na, wunderbar! Schon kannst du völlig anders mit der Situation umgehen. Akzeptiere schlicht, dass manche Dinge nun mal so sind, wie sie sind. Tritt einen Schritt zurück und schau dir das bizarre und absurde Geschehen doch einfach mal mit ein wenig Abstand aus der Vogelperspektive an, anstatt dich wie ein Kampfhund (und so viele andere Menschen) hinein zu verbeißen. Distanz macht entspannt. Ferne macht souverän. Und wer sagt schon, dass du jeden Tag mindestens 110% geben musst?!

 

Mach innerlich Frieden mit deinem Umfeld, mit der Firma, den Menschen dort und den Erlebnissen. Frag dich, was du über das Leben und dein persönliches Wachstum gelernt hast – denn auch diese Erfahrungen hatten ganz sicher einen Sinn. Wenn du im Job kreuzunglücklich bist, brauchst du vielleicht einen radikalen Schnitt. Manchmal reicht es aber schon aus, ... 

 

(Auszug aus meinem Buch WENN ICH DAS FRÜHER GEWUSST HÄTTE). Du möchtest weiterlesen? -Alle 111 Kapitel rund um Job, Karriere und Veränderung? Geht hier: http://t1p.de/5v6c

 

Please reload

Weitere

14.04.2018

Please reload