• Facebook Basic Black
  • Twitter Basic Black
  • YouTube Black Round
  • SoundCloud Basic Black

Lynen von A-Z...

Für den schnellen Kontakt...

Gedanken, Presse & Updates

DIE PRINZIPIEN REIFER KOMMUNIKATION - 18 unverzichtbare Tipps für den Alltag

30.10.2015

Früher hatte ich keinen blassen Schimmer, warum die Kommunikation mit anderen Menschen manchmal so richtig in die Hose ging. Viele Jahre später bin ich klüger. Niemand lässt sich für eine Idee begeistern, von der er nicht wirklich überzeugt ist, niemand lässt sich zu etwas überreden, wenn er sich unverstanden fühlt.

 

Ein zentrales Beziehungselement ist die die Fähigkeit, sich auf die Stimmung und Bedürfnisse von anderen einzuschwingen. Diese Resonanz entsteht durch den Inhalt und auch durch die Art und Weise, wie ich etwas sage. Resonanz entsteht auf verbaler und nonverbaler Ebene. Hier kommen meine 18 wertvollen Tipps für ein „reiferes“ Kommunikationsverhalten:

 

  • Prüfe vor dem Gespräch deine Einstellung zum Gesprächspartner.

  • Bereite das Gespräch, wenn möglich, gedanklich vor.

  • Fahr deine Antennen aus, halte Blickkontakt.

  • Sorge für einen angenehmen Gesprächsrahmen. 

  • Sprich dein Gegenüber mit Namen an.

  • Erkenne das Energielevel deines Gegenübers.

    • -  Achte vor allem auf nonverbale Signale. Fühlt er/sie sich wohl?

    • -  Wenn dein Gesprächspartner beispielsweise einen bedrückten Eindruck

      macht, kannst du die Wahrnehmung auch in Worte fassen: „Ich sehe, dass dich o enbar etwas bedrückt.“ Das kann ein verbindendes und sehr empathisches Element eines Gesprächs sein.

  • Mach deine eigenen Bedürfnisse transparent und verständlich.

  • Hör zu. Lass dein Gegenüber ausreden.

  • Stell Fragen. Wer fragt, der führt.

  • Formuliere bildhaft und angemessen emotional.

  • Wiederhole wichtige und zentrale Botschaften Wenn du paraphrasierst, gibst du das, was du im Gespräch verstanden hast, noch mal mit eigenen Worten wieder. Damit werden Missverständnisse unwahrscheinlicher.

  • Vermeide Verallgemeinerungen und Killerphrasen („Das geht so nicht!“).

  • Schaffe ausreichend Raum für Humor.

  • Sprich über Ideen und Möglichkeiten. Ein zielführendes Gespräch sollte stets auch

    Verbesserungspotenziale aufzeigen.

  • Vermeide Richtig-Falsch-Diskussionen. Du musst die Botschaften deines

    Gesprächspartners nicht immer gleich bewerten.

  • Fasse das Ergebnis des Gesprächs gegen Ende noch mal kurz zusammen.

  • Vereinbare möglichst klare Ziele (Was? Wer? Wann? Wo?)

  • Sag aufrichtig danke, wenn das Gespräch gut verlaufen ist.

 

AUSZUG AUS MEINEM BUCH "WENN ICH DAS FRÜHER GEWUSST HÄTTE". Clever denken - klüger handeln - gelassener leben.

 

 

Gibt es hier: http://www.amazon.de/gp/product/3709305756?ie=UTF8&camp=1638&creativeASIN=3709305756&linkCode=xm2&tag=wwwpatricklyn-21

 

Please reload

Weitere

14.04.2018

Please reload